Der Verband berät und unterstützt seine Mitgliedsunternehmen in den folgenden Bereichen:
  1. bei der praktischen Anwendung der Tarifverträge im Betrieb
  2. bei der Eingruppierung in Tarifgruppen, der Einführung moderner Arbeitszeitformen, bei der betrieblichen Lohngestaltung, Entlohnungsgrundsätzen, Prämie, Akkord, bei der Verwirklichung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse, Lösung betriebswirtschaftlicher und arbeitswissenschaftlicher Probleme von der Lohnfindung bis zur Arbeitsbewertung
  3. in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen und Zweifelsfällen von der Einstellung bis zur Kündigung und bei der Auslegung und Anwendung von Gesetzen während der laufenden Arbeitsverhältnisse
  4. in allen Fragen des Betriebsverfassungsrechtes, der Mitbestimmung und bei jeglicher Art von Auseinandersetzungen mit dem Betriebsrat unter Einschluss des Abschlusses und der Auslegung von Betriebsvereinbarungen
  5. in Fragen der Sozialversicherung und des Arbeitsschutzes
  6. informiert durch Rundschreiben, das verbandsinterne Extranet, den sozialpolitischen Nachrichtendienst und gutachterliche Stellungnahmen über die neueste Entwicklung in der Rechtsprechung und der Gesetzgebung
  7. durch sofortige telefonische Beantwortung anfallender Fragen aus der betrieblichen Praxis
  8. informiert die Mitarbeiter der Personalabteilungen über neue Vorschriften und die neueste Entwicklung in der Tarif- und Sozialpolitik, im Arbeitsrecht und in der Steuergesetzgebung sowie alle sonstigen zugehörigen wirtschafts- und sozialpolitischen Themen
  9. führt Sonderveranstaltungen zu aktuellen Themen durch
  10. veranstaltet Zusammenkünfte zum Zwecke des Erfahrungsaustausches
  11. vertritt die Interessen der Mitglieder in arbeits- und sozialgerichtlichen Auseinandersetzungen vor den örtlichen Arbeits- und Sozialgerichten bis hin zum Bundesarbeitsgericht
  12. vertritt die Interessen der Mitglieder in Schwerbehindertenangelegenheiten gegenüber den örtlichen Fürsorgestellen, den Integrationsämtern, den zuständigen Widerspruchsausschüssen sowie in Mutterschutzangelegenheiten beim Amt für Arbeitsschutz bzw. der Bezirksregierung, gegenüber sonstigen Behörden und schließlich insbesondere Auseinandersetzungen mit Gewerkschaften
  13. in Einigungsstellenangelegenheiten
  14. durch seine Beteiligung am Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie trägt er Sorge für eine optimale berufliche Grundbildung der Auszubildenden, ein hoch qualifiziertes Angebot zur Weiterbildung und Umschulung sowie zur Schulung der Ausbilder
  15. stellt durch seine Beteiligung im Vorstand des Betriebsarztzentrums eine kostengünstige und optimale arbeitsmedizinische Betreuung sicher
  16. trägt dafür Sorge, dass die Öffentlichkeit über Vorgänge aller Art aus der Sicht der Arbeitgeber unterrichtet wird
  17. sorgt für die Wahrung der Interessen der Arbeitgeber in den Medien
  18. vertritt schließlich in umfassender Weise die Interessen seiner Mitglieder in allen Selbstverwaltungsorganen der Arbeits- und Landesarbeitsämter, der AOK Rheinland Hamburg, der Landesversicherungsanstalt der Rheinprovinz, der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Berufsgenossenschaft Holz und Metall sowie im Refa-Verband
Zum Seitenanfang
Aufgaben und Leistungen
»
Leistungen auf einen Blick
»
Verbandsziele
»
Rechtsberatung
»
Tarifpolitik
»
Arbeitswirtschaft
»
Rundschreibendienst
»
Öffentlichkeitsarbeit
Ihr Ansprechpartner
Britta Kranich
Sekretariat Geschäftsführung
Tel: 0 21 91 / 4 38 42
Arbeitgeber-Verband von Remscheid und Umgebung e.V.
Elberfelder Straße 77, 42853 Remscheid
Impressum|Kontakt|Telefon: 0 21 91/ 4 38 42